Start 2. Bundesliga (Archiv) Bericht vom Rückrundenauftakt bei der WKG Leipzig/Taucha

Bericht vom Rückrundenauftakt bei der WKG Leipzig/Taucha

Mit Blick auf die Sperre von Karel Hanak aus dem Thüringen-Derby gegen Greiz, ist dem KSC bei der WKG Leipzig/Taucha ein fast perfekter Rückrundenauftakt gelungen. Knapp, aber verdient besiegt unser Team die Gastgeber mit 16:20 Mannschaftspunkten.

Die Mannschaft und das Trainergespann waren mit geringen Erwartungen angereist; musste man neben dem ohnehin verletzen Robert Kados auch noch auf Karel Hanak, eine sichere Bank in der Mannschaftsaufstellung verzichten. Doch auch die Leipziger haben mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und so deutete nach dem Wiegen alles auf eine knappe Entscheidung hin.

Wie üblich bei solchen Konstellationen, schworen unsere Trainer Mario Koch und Robert Lehmann die Mannschaft darauf ein, um jeden Mannschaftspunkt zu kämpfen, denn der könnte am Ende den Kampfabend entscheiden. Nach fünf Siegen und fünf Niederlagen waren nicht nur die Trainer mit der Leistung zufrieden und der Kampfgeist hatte sich ausgezahlt. Durch die im Vergleich höheren Siege, errang der KSC den ersten Auswärtssieg der Saison und schiebt sich damit aus dem Keller auf den 6. Platz in der Tabelle. Besonderes Lob bekam diesmal Thomas "Mühli" Leffler, der mit seiner besten Saisonleistung und 4:0 Mannschaftspunkten einen großen Anteil am Gesamtsieg hatte.

Ob die Mannschaft den Schwung des ersten Auswärtssieges in die nächsten Kämpfe mitnehmen kann, ist am kommenden Wochenende (Sa 9.11.) in der POM Arena Jena zu sehen. Der KSC empfängt den AC Werdau zum Heimkampf. Anpfiff wie immer 19:30 Uhr.

Die Kämpfe in chronologischer Reihenfolge ...

55kg Gr.-röm. - Darios Wedekind vs Joel Wrensch: 3:1 PS

Joel bekam es wie im Hinkampf mit dem ebensfalls jugendlichen Darios Wedekind zu tun. Er rang gut mit und kämpfte um jeden Punkt. Es war kaum zu übersehen, dass er sich an den griechisch-römischen Stil noch etwas gewöhnen muss, aber das ist nicht verwunderlich. Klasse, dass er einen wichtigen Punkt für das Mannschaftsergebnis beisteuerte!

Stand 3:1

120kg Freistil - Nico Graf vs Toni Bernhardt: 2:1 PS

Gegen Nico Graf tat sich Toni in den letzten Vergleichen immer etwas schwer. Diesmal hatte er in der ersten Runde alles im Griff und ging durch einen Beinangriff ins Matten-Aus mit 1:0 in Führung. Doch im zweiten Durchgang verlor er seinen Faden, zog sich etwas zurück, startete zwar eigene Angriffsversuche, ermöglichte damit aber seinem erfahrenen Gegner über zwei Konter zu punkten. Das war so nicht geplant, aber hoffentlich lehrreich für Toni.

Stand 5:2

60kg Freistil - Dustin Scherf vs Tommas Witte: 4:0 SS

Bei seinem ersten Einsatz in der 2. Bundesliga galt es für Tommas Witte hauptsächlich Kampferfahrung zu sammeln. Er ging etwas nervös in der Kampf und konnte gleich in der ersten Minute einen Nackenhebel seines physisch übelegenen Gegners nicht abwehren. Tommas das macht gar nichts, willkommen in der Liga!

Stand 9:2

96kg Gr.-röm. - Erik Thiele vs Michael Dengler: 2:0 PS

Die zwei Vollblut-Freistiler wirkten im griechisch-römischen Stil etwas unbeholfen, schenkten sich aber nichts und kämpften verbissen in jeder Situation. Nur einmal war Michael unaufmerksam und sein Gegner nutzte dies in einer Mattenrandsituation für die entscheidende Wertung.

Stand 11:2

66kg Gr.-röm. - Marco Scherf vs Jakub Korista: 1:2 PS

Wie es im griechisch-römischen Stil richtig zur Sache geht, zeigte gleich im nächsten Kampf Jakub Korista gegen Marco Scherf. Mit einem sehenswerten Schulterwurf aus der Bedrängnis ging Jakub Mitte der ersten Runde in Führung. Er versuchte gleich mit einem Druchschlüpfer noch einen drauf zu setzen, doch sein Gegner konnte die Situation neutralisieren und bekam zur Verwunderung der KSC Trainer 2 Punkte zugesprochen. Beim Stand von 3:2 für Jakub blieb der Kampf bis in die letzten Kampfsekunden spannend. Dann machte Jakub mit einem Abreißer alles klar und stellte den 5:2 Endstand her. Super Kampf von beiden Ringern!

Pausenstand 12:4 - Da schon absehbar war, dass Tillmann einen schweren Stand haben würde, mussten die anderen das Maximale rausholen um den Kampf noch zu drehen.

84kg Freistil - Jan Richtsteig vs Gagik EGIAZAROV: 0:4 SS

Nach einem gegnerischen Beinangriff setzte Gagik super nach und seinen Gegner unter Druck, stellte ihn mit einem Hüftwurf in die Brücke, bekam ihn in die Festhalte und  legte ihn auf beide Schulterblätter. Leider diesmal keinen Hammer, aber ein Hüftwurf tut es zur Not auch Wink! Super gemacht Gagik und wichtig für das Endergebnis!

Stand 12:8

66kg Freistil - Paul Schärschmidt vs Mario Koch: 0:4 TÜ

Der noch jugendliche Leipziger hatte gegen die Erfahrung und den Siegeswillen unsers "Super" Mario nichts entgegenzusetzen. Nach Durchschlüpfer und Beinangriffen im Stand und Einsteiger im Boden gewann Mario durch technische Überlegeheit und sorgte für den Ausgleich im Mannschaftskampf.

Stand 12:12 - da ging was ...

84kg Gr.-röm. - Tom Zymara vs Thomas Leffler: 0:4 TÜ

Wie schon geschrieben, zeigte Thomas seine beste Saisonleistung, dominierte seinen Gegner und ließ sich auch durch eine gegnerische Wertung nicht aus dem Konzept bringen. Er punktete mit einem sauberen Rumreißer, bekam den Arm seines Gegners im Boden gebunden und besiegte ihn nach mehrfachen Rollen und Ankippen durch technische Überlegenheit. Super Mühli und weiter so!

Stand 12:16 - Der KSC erstmals vorn.

74kg Gr.-röm. - Max Stuhr vs Tillmann Germar: 4:0 TÜ

Tillmann stellte sich in den Dienst der Mannschaft und musste, nach der Sperre von Karel, wiedermal eine Lücke in der Mannschaftsaufstellung schließen. Mit Untergewicht und in der ungewohnten Stilart hat er wie erwartet dem versierten Max Stuhr nicht viel entgegen zu setzten und verlor durch technische Überlegenheit. Danke Tillmann!

Stand 16:16 - Die Entscheidung musste somit im letzten Kampf fallen.

74kg Freistil - Felix Dietrich vs Rüdiger Kabus: 0:4 TÜ

Die Spannung war nun groß, doch Rudi ließ sich davon nicht beeindrucken. Zielstrebig und konsequent punktete er mit Beinangriffen und Rumreißer im Stand. Im Boden setzte er weiter nach, beendete seinen Kampf schon in der zweiten Minute wegen technischer Überlegenheit und sicherte somit den ersten Auswärtssieg der Saison!

Endstand 16:20

Vielen Dank Jungs!

Einzelkampfergebnisse

Stilart Gewicht Leipzig/Taucha Jena Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 55 Darios Wedekind Joel Wrensch 3:1 PS 7:2 06:00
Freistil 60 Dustin Scherf Tommas Witte 4:0 SS 3:0 00:37
Gr.-röm. 66A Marco Scherf Jakub Korista 1:2 PS 2:5 06:00
Freistil 66B Paul Schärschmidt Mario Koch 0:4 TÜ 0:12 02:14
Gr.-röm. 74A Max Stuhr Tillmann - Joseph Germat 4:0 12:0 00:49
Freistil 74B Felix Dietrich Rüdiger Kabus 0:4 TÜ 0:12 01:24
Gr.-röm. 84A Tom Zymara Thomas Leffler 0:4 TÜ 1:13 02:14
Freistil 84B Jan Richtsteig Gagik EGIAZAROV 0:4 SS 2:4 01:13
Gr.-röm. 96 Erik Thiele Michael Dengler 2:0 PS 1:0 06:00
Freistil 120 Nico Graf Toni Bernhardt 2:1 PS 4:1 06:00

Ergebnisse des 8. Kampftages

AV Markneukirchen - RV Lübtheen 15:20
AC 1897 Werdau - WKG Pausa/Plauen 20:17
WKG Leipzig/Taucha - KSC Motor Jena 16:20
RSV Rotation Greiz - RV Thalheim 19:9
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. November 2013 um 16:50 Uhr  

Sponsoren

Banner

Club der 100


Finde uns auf Facebook