Start 2. Bundesliga (Archiv) Knappe Niederlage beim Heimkampf gegen AC Werdau

Knappe Niederlage beim Heimkampf gegen AC Werdau

Die Hinrunde hatte gezeigt, dass ein Sieg gegen Werdau nicht im Bereich des Unmöglichen lag. Dementsprechend versuchte Trainer Mario Koch die bestmögliche Mannschaftsaufstellung zu gewährleisten, um mit etwas Glück doch etwas Zählbares aus dem Kampfabend mitnehmen zu können. Aber auch das umjubelte Comeback von Lars Wolf auf der Matte der 2. Bundesliga konnte die knappe 17:21 Niederlage nicht abwenden.

Es wurden wirklich keine Mühen gescheut um den möglich geglaubten vierten Saisonsieg des KSC zu ermöglichen. Zur Freude der Jenaer Ringkampf-Fans wurde sogar der "alte Hase" Lars Wolf für das Limit bis 84kg klassisch reaktiviert und der stellte sich vorbildlich in die Dienste der Mannschaft.

Beim Wiegen zeigte sich, dass auch die Werdauer ihre Probleme mit krankheitsbedingten Ausfällen haben und mit einer gegenüber den vorherigen Kämpfen veränderten Mannschaftsaufstellung auftraten. Die Prognose von Mario Koch war wie schon oft in dieser Saison verhalten positiv und jeder Kämpfer der Mannschaft wusste, dass es wieder eine knappe Geschichte werde würde und einmal mehr jeder noch so kleine Mannschaftspunkt der entscheidende sein könnte.

Die Rechnung des Trainers ging am Ende fast auf, doch den Werdauern spielte leider ihre veränderte Mannschaftsaufstellung gut in die Karten (Pavel Powada trat im Limit 84kg GR statt wie gedacht im Limit bis 74kg GR an) und beim KSC wurden ein paar Pünktchen in den Kämpfen vor der Kampfpause liegen gelassen. Es reichte so zwar für ein respektables Kampfergebnis aber nicht für den erhofften Punktgewinn. Doch es war ein interessanter und spannender Kampf mit vielen Höhepunkten besonders im zweiten Teil des Abends.

Kommendes Wochenende geht es auf weite Reise zum RV Lübtheen dem aktuellen Zweitplatzierten der Staffel. Am folgenden Samstag steht dann der letzten Heimkampf des KSC in der Saison 2013 auf dem Programm. Wir empfangen die WKG Pausa/Plauen zum traditionsreichen Vergleich in der POM Arena Jena. Anpfiff ist am 23.11. um 19:30 Uhr.

Die Kämpfe in chronologischer Reihenfolge ...

55kg GR - Joel Wrensch vs Derward Stier: 0:4 SS

Joel begann offensiv, in seiner noch ungewohnten Stilart „Klassisch“, zu kämpfen und versuchte über die Fassart „Arm von außen“ den Kampf zu bestimmen. Jedoch nutzte sein Gegner einen Moment der Unachtsamkeit von Joel für einen Kopfhüftschwung. Aus der resultierenden Festhalte konnte Joel sich leider nicht mehr befreien und verlor somit auf Schultern. Traurig aber lehrreich für Joel.

Stand 0:4

[Bild-Name]
Foto: Jürgen Scheere

120kg FR - Toni Bernhardt vs Ilja Litvinov: 4:0 TÜ

Toni dominierte seinen Gegner, ging konsequent über seinen gewohnten Fassarten und gewann so Punkt für Punkt durch kontrollierte Angriffe ins Matten-Aus, sowie Rolle und Konter auf des gegnerische Angriffsversuche. Gute Leistung von Toni - weiter so!

Stand 4:4

60kg FR - Tommas Leon Witte vs Jozsef Molnar: 0:4 TÜ

Tommas stand einem erfahren und physisch starken Freistil-Ringer gegenüber, diesem konnte er nur wenig entgegensetzten. Trotzdem stellte er sich in die Dienste der Mannschaft. Vielen Dank Tommas, man wächst mit seinen Gegnern!

Stand 4:8

[Bild-Name]
Foto: Jürgen Scheere

96kg GR - Thomas Leffler vs Vojtech Kukla: 0:3 PS

Thomas war für diesen Kampfabend vom gewohnten Limit bis 84kg in die höher Gewichtsklasse aufgerückt und hatte es dort mit Votjech Kukla, einem der Punktegaranten der Werdauer zu tun. Thomas versucht den Kampf zu bestimmen, doch sein Gegner verhinderte geschickt, dass er über seinen gewohnte Fassart den Kontrahenten unter Druck setzen konnte. In den entscheidenden Momenten nutzte Kukla seine ganze Routine um immer wieder knapp vor Thomas zu punkten, wobei Thomas mit einem Quäntchen mehr Durchsetzungsvermögen einigen Situationen durchaus für sich hätte entscheiden können – aber vom Mattenrand sieht es immer einfacher aus als es in Wirklichkeit ist. Somit erkämpfte sich sein Gegner einen klaren Punktsieg.

Stand 4:11

[Bild-Name]
Foto: Jürgen Scheere

66kg GR - Jakub Korista vs Michal Novak: 1:3 PS

Diese Auseinandersetzung war eine rein landsmännische. Jakubs Gegner ist die derzeitige Nummer 1 in Tschechien und genau der Kämpfer an dessen Leistungsvermögen er sich ranarbeiten und zukünftig auch vorbeischieben will. Von Beginn an übte sein Gegner großen Druck aus und ließ Jakub kaum eine Möglichkeiten zu agieren. Durch zwei fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters rutschte Jakub in einen Punktrückstand. Bei den Versuchen, die Differenz zu verkleinern, musste er einiges riskieren, was sein versierter Gegner zu weiteren Punkten nutzte. Aber er gab nicht auf und sicherte am Ende noch einen wichtigen Mannschaftspunkt!

Pausenstand 5:14

[Bild-Name]
Foto: Jürgen Scheere

84kg FR - Gagik Egiazarov vs Chris Wemme: 4:0 TÜ

Gagik taktierte eine Weile mit seinem Gegner bis sich die Möglichkeit für seine Spezialtechnik bot, mit einem blitzschellen Hammer (Wurf über den Oberarm) stellte er seinen Gegner in die Brücke. Im weiteren Kampfverlauf konterte er seinen Gegner und rollte ihn mehrfach. Zum Abschluss beendete er den Kampf mit einem schönen Spaltgriff mit hoher Amplitude. Klasse Leistung!

Stand 9:14

[Bild-Name]
Foto: Jürgen Scheere

66kg FR - Mario Koch vs William Stier: 3:1 PS

Beim Hinkampf in Werdau hatte William Stier mit seinem Sieg über Mario gezeigt, warum er zu den stärksten Ringen der Liga-Staffel im Limit bis 66kg gezählt wird. Wer Mario kennt, weiß dass er diese Scharte auswetzen wollte, so versprach der Kampf schon im Vorfeld einiges an Spannung und guter Ringkampfkost. Beide Kämpfer beobachteten sich am Anfang gegenseitig, keiner wollte seinem Gegner die Möglichkeit zum Angriff geben. Es dauerte eine ganze Kampfminute bevor Mario das erst mal zum Zug kam. Er konnte geschickt den Beinangriff seines Gegners abwehren und selber zu einem energischen Angriff mit anschließenden Bodentechniken nutzen. Unter der Mobilisierung aller Reserven gelang es Mario auch im zweiten Durchgang den Kampf zu kontrollieren und weitere Punkte zu sammeln. Mit einer großartigen Energieleistung bezwang er seinen starken Kontrahenten überraschend klar mit 10:2 Wertungspunkten. Das war eine Spitzenleistung vom Capitano!

Stand 12:15

84kg GR - Lars Wolf vs Pavel Powada: 0:4 SS

Lars stellte sich in die Dienste der Mannschaft und bekam es mit einem starken und gut konditionierten Kämpfer zu tun. Er lieferte sich mit seinem Kontrahenten einen dynamischen Standkampf, in dem er den Kampf durchaus mit bestimmte. Unglücklicherweise nutzte sein Gegner eine unübersichtliche Kampfsituation und zog mit einem Kopfhüftschwung Lars zu Boden, aus der folgenden Festhalte konnte er sich nicht mehr befreien. Trotzdem eine starke Leistung für so einen "alten Hasen" -  Lars wir danken dir!

Stand 12:19

74kg GR - Karel Hanak vs Markus Kubala: 4:0 TÜ

Karels Gegner war ihm gewichtsmäßig und körperlich unterlegen, was zu er zu seinem Vorteil nutzte. Mit einem schönen Rumreißer und anschließenden Überwurf, punktete er schnell mit der Höchstwertung („5“). Im Boden setzte er nach und machte mit mehreren Rollen den Sack zu. Mal wieder 100%!

Stand 16:19

74kg FR - Rüdiger Kabus vs Zsombor Gulyas: 1:2 PS

Rudi hatte mit Zsombor Gulyas einen starken Gegner vor sich, wusste aber auch, dass er den Mannschaftskampf bei einem Sieg noch für den KSC entscheiden konnte. Mit einem schnellen Beinangriff nach außen ging Rudi in Führung, musste diese aber trotz starker ringerische Leistung in der Folgeaktion wieder hergeben. Er gab nicht auf und versuchte bis zum Abpfiff den Kampf noch rumzureißen, leider ohne Erfolg. Trotzdem eine starke und gute ringerische Leistung!

Endstand 17:21

Einzelkampfergebnisse

Stilart Gewicht Jena Werdau Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 55 Joel WRENSCH Derward STIER 0:4 SS 0:4 00:28
Freistil 60 Tommas Leon WITTE Jozsef MOLNAR 0:4 TÜ 0:11 00:43
Gr.-röm. 66A Jakub KORISTA Michal NOVAK 1:3 PS 1:10 06:00
Freistil 66B Mario KOCH William STIER 3:1 PS 10:2 06:00
Gr.-röm. 74A Karel HANAK Markus KUBALA 4:0 11:0 00:42
Freistil 74B Rüdiger KABUS Zsombor GULYAS 1:2 PS 1:3 06:00
Gr.-röm. 84A Lars WOLF Pavel POWADA 0:4 SS 0:3 01:59
Freistil 84B Gagik EGIAZAROV Chris WEMME 4:0 13:1 02:02
Gr.-röm. 96 Thomas LEFFLER Vojtech KUKLA 0:3 PS 0:9 06:00
Freistil 120 Toni BERNHARDT Ilja LITVINOV 4:0 11:0 02:23

Ergebnisse des 9. Kampftages

RSV Rotation Greiz - AV Markneukirchen 26:10
RV Thalheim - WKG Leipzig/Taucha 20:13
KSC Motor Jena - AC 1897 Werdau 17:21
WKG Pausa/Plauen - RV Lübtheen 16:19

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. November 2013 um 16:26 Uhr  

Sponsoren

Banner

Club der 100


Finde uns auf Facebook