Start Neuigkeiten Aktuell Thüringenmeisterschaften der Männer und Jugendklassen im griechisch-römischen Stil in Pößneck

Thüringenmeisterschaften der Männer und Jugendklassen im griechisch-römischen Stil in Pößneck

Pößneck – 134 Ringer waren am vergangenen Samstag nach Pößneck gekommen, um bei den 'Offenen Thüringenmeisterschaften' der Männer- und Jugendklassen im griechisch-römischen Stil die Titelträger 2018 zu ermitteln. Die Landesmeisterschaften gelten dabei als wichtige Vorstufe zu den Mitteldeutschen- und Deutschen Meisterschaften. Der Präsident des Thüringer Ringer- Verbandes Lutz Zimmermann freute sich vor allem über die große Teilnehmerzahl. „Sicherlich ist das auch der D-Jugend geschuldet, wo erfahrungsgemäß die meisten jungen Ringer die Kräfte messen, dennoch- eine solche Teilnehmerzahl hatten wir schon lange nicht mehr“, so Zimmermann, der seit seiner Wahl im vergangenen Jahr vor allem die Basis in den Vereinen stärken möchte.

KSC
Die Erfolgreiche Delegation des KSC Motor Jena zur Thüringer Meisterschaft im griechisch-römischen Stil in Pößneck
v.l. Alexander Baum, Otto Madejczyk, Stefan Bittmann, Alexander Barkov, Felix Wächter, Drin Abdullahu, Fabian Wächter, Friedrich Hartmann

Dieses Vorhaben trägt erste Früchte, knapp die Hälfte aller Teilnehmer gingen in den jüngsten Altersklassen der C- und D-Jugend an den Start. Bei den jüngsten waren es 33 Starter, hier siegte Gastgeber SV Fortuna Pößneck in der Vereinswertung, vor den Gastringern aus Sachsen, dem Plauener RSV und dem RSV Rotation Greiz.

KSC
Zwillinge in der Erfolgsspur; Felix (29 kg) und Fabian Wächter (31 kg/beide D-Jugend) sammeln weiter beide fleißig Landesmeistertitel für den KSC Motor Jena.
Foto: Jörg Richter.

„Der SV Fortuna wurde erst vor einigen Jahren wieder zu neuem Leben erweckt, bis heute ist hier sehr viel passiert; eine gut funktionierende- und stabile Nachwuchsabteilung wurde gebildet und nun nun auch eine sehr gut organisierte Landesmeisterschaft absolviert“, lobte TRV-Präsident Zimmermann den Ausrichter, „ ... wobei die vielen, ehrenamtlichen Helfer des SV Fortuna ein schönes Umfeld dieser Titelkämpfe geschaffen haben“, so Zimmermann weiter.

KSC
Ibrahim Galamatov ließ auf dem Weg zum Landesmeistertitel nichts anbrennen und siegte souverän.
Foto: Jörg Richter.

Joey Wrensch (26 kg) sorgte mit drei vorzeitigen Erfolgen für einen der beiden Titelgewinne des SV Fortuna Pößneck in der Altersklasse der D-Jugend, Cody Straka blieb im Limit bis 38 kg ungeschlagen und gewann dort vor seinem Vereinskameraden Ragnar Hoffmann.

Jubel gab es bei den D-Jugendlichen auchbei Florian Crusius, dem Trainer der ZSG Waltershausen, dessen Schützling Linus Hörchner im Limit bis 55 kg den Landesmeistertitel gewann. „Mit beeindruckendem Kampfgeist verhinderte er eine Schulterniederlage, um sich wenig später selbst als Sieger küren zu lassen“, jubelte Crusius, der die Nachwuchs-Trainingsgruppe des Vereins erst vor anderthalb Jahren zu neuem Leben erweckt hatte.

Auch im Hause Wächter werden weiter fleißig Medaillen gesammelt, die Zwillinge Felix (29 kg) und Fabian (31 kg/beide D-Jugend) hatten sich unlängst in gleicher Kategorie noch untereinander bezwwungen. Nun standen beide in unterschiedlichen Gewichtsklassen auf dem obersten Treppchen.

KSC
Thomas Leffler (RSV Rotation Greiz) geht mit gutem Beispiel voran, als erfahrener Spitzenringer war er sich nicht zu schade, bei den Thüringenmeisterschaften anzutreten.
Foto: Jörg Richter.

Bei den C-Jugendlichen siegte der AV JC Zella-Mehlis mit großem Abstand von 11 Punkten vor dem AC Germania Artern (16) und dem hessischen Vertreter VfL Wolfhagen, der es mit zwei Turniersiegern in dieser Altersklasse auf 12 Zähler brachte.

„Es ist quasi ein Neustart, aus einer etwas breiteren Basis, soll dann auch wieder eine gute Spitze wachsen, die dann vielleicht auch wieder in die Fußstapfen einstiger Ringerlegenden aus Thüringen, wie Uwe Neupert, Andreas Schröder, oder Hartmut Reich treten“, sieht sich Zimmermann mit seinem Stab an Trainern, Übungsleitern und Funktionären erst am Beginn eines langen Weges.

Dagegen waren die Teilnehmerfelder bei den A- und B-Jugendlichen recht dünn besetzt, 22 junge Ringer stellten sich bei den 15/16-jährigen Kadetten (A-Jugend), 21 B-Jugendliche gingen in der Altersklasse der B-Jugend über die Waage. Bei den A-Jugendlichen dominierten die Athleten aus Zella-Mehlis und Greiz, der SV Lok Altenburg erwies sich als drittstärkste Kraft, die Schützlinge um Lok-Trainer Michael Klages erreichten einen Titelgewinn durch Nori Opiela (92 kg), während Kantemir Sibekov (55 kg), Zaur Aliev (80 kg) und Kazbek Sibekov (110 kg) allesamt zweite Ränge belegten.

KSC
Routiniers unter sich, Stefan Bittmann (KSC Motor Jena) sichert sich mit seinem Sieg über Ronny Jurke (ZSG Waltershausen) nach den Freistilkämpfen in Jena, nun auch bei den Griechisch-Römisch-Spezialisten in Pößneck die Silbermedaille.
Foto: Jörg Richter.

Bei den B-Jugendlichen siegten die Gäste vom KSV Pausa in der Vereinswertung mit zwei Gold- und einer Silbermedaille, wobei die 'Fast-Thüringer' (nur 7 Km von Zeulenroda entfernt) im Limit bis 48 kg durch Gunnar Frisch und Max Schmalfuß einen Doppelsieg mit Gold und Silber landeten. Der AV JC Zella-Mehlis kam bei den B-Jugendlichen auf einen Turniersieg durch Max Wieland (62 kg), während Willi Hempel (41 kg) und Raphael Trautwein (34 kg) Silbermedaillen einheimsten. Den dritten Rang in der Mannschaftswertung teilten sich der FRV Tenneberg Waltershausen und der SV Sömmerda, die jeweils einen kompletten Medaillensatz mit Gold, Silber und Bronze verbuchen konnten.

Spannung gab es auch bei den Männern, wo vor allem Thomas Leffler (97 kg) als Routinier zeigte, dass es nicht nur Ligakämpfe gibt, sondern auch Einzelwettbewerbe, bei denen es wichtig ist, sich zu zeigen und den Verband damit zu stärken. Der erfahrene Ringer, der im Schatten der Drei Gleichen, in Mühlenbach mit dem Ringen begann und zuletzt beim RSV Rotation Greiz eine der tragenden Säulen war, gewann souverän gegen Martin Huhle (SV Albrechts), Friedrich Hartmann (KSC Motor Jena), sowie Anthony Fink (AV JC Zella-Mehlis) und wurde damit Thüringenmeister. Ein spannendes Duell gab es im Limit bis 77 kg, wo sich Werner Schellenberg (KSV Pausa) gegen Toni Stade (RSV Rotation Greiz) durchsetzte.

KSC
Volles Haus in der Rosenthalhalle in Pößneck; 134 Starter lieferten sich spannende Duelle in einem schönen Rahmen, für den viele ehrenamtliche Helfer des SV Fortuna an diesem Tag gesorgt hatten.
Foto: Jörg Richter.

Im Limit bis 63 kg gewann Patrick Ortmann (SV Sömmerda) gegen die Konkurrenz, während eine Kategorie tiefer (72 kg) Robert Recknagel (SV Albrechts) gegen die beiden Routiniers Stefan Bittmann (KSC Motor Jena) und Ronny Jurke (ZSG Waltershausen) die Oberhand behielt.

 


 

Statistik Ringen / Thüringenmeisterschaften der Männer und Jugendklassen im griechisch-römischen Stil in Pößneck

Ergebnis: Männer,
60 kg: 1. Drin Abdullahu (KSC Motor Jena), 2. Haydar Afshar (KSC Apolda ).
63 kg: 1. Patrick Ortmann (SV Sömmerda), 2. Dustin Nürnberger (RSV Rotation Greiz), 3. Ersan Hameli (KSC Apolda ).
67 kg: 1. Abdul Galamatov (RSV Rotation Greiz), 2. Omid Sayadi (KSC Apolda ), 3. Dustin Richter (AV JK Conc. Zella-Mehlis).
72 kg: 1. Robert Recknagel (JK 03 Albrechts), 2. Stefan Bittmann (KSC Motor Jena), 3. Ronny Jurke (ZSG Walterhausen ).
77 kg: 1. Werner Schellenberg (KSV Pausa), 2. Toni Stade (RSV Rotation Greiz).
82 kg: 1. Tobias Würzberger (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 2. Hamsat Jushaev (RSV Rotation Greiz).
97 kg: 1. Thomas Leffler (RSV Rotation Greiz), 2. Martin Huhle (JK 03 Albrechts), 3. Friedrich Hartmann (KSC Motor Jena), 4. Anthony Fink (AV JK Conc. Zella-Mehlis).
130 kg: 1. Tim Jahnke (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 2. Stefan Jung (KSV Pausa).


Ergebnis: A-Jugend
45 kg: 1. Lucas Hanke (RSV Rotation Greiz).
48 kg: 1. Schalawdi Sokujew (KSC Apolda ), 2. Alexander Baum (KSC Motor Jena).
55 kg: 1. Abdul Rafar Ahmadi (KSC Apolda ), 2. Kantemir Sibekov (SV Altenburg), 3. Maximilian Böttger (RSV Rotation Greiz), 4. Marcus Dittmar (SV Sömmerda).
60 kg: 1. Rasul Galamatov (RSV Rotation Greiz), 2. Marc Gröning (AV JK Conc. Zella-Mehlis).
65 kg: 1. Otto Madejczyk (KSC Motor Jena), 2. Theo Hempel (AV JK Conc. Zella-Mehlis).
71 kg: 1. Michel Rietzscher (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 2. Robert Kohlmann (SV Sömmerda).
80 kg: 1. Moritz Becher (KSC Apolda ), 2. Zaur Aliev (SV Altenburg), 3. Tom Reuß (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 4. Cedrik Dellit (AV JK Conc. Zella-Mehlis).
92 kg: 1. Nori Opiela (SV Altenburg), 2. Thorben Hoffmann (1. SV Pößneck).
110 kg: 1. Johannes Krause (RSV Rotation Greiz), 2. Kazbek Sibekov (SV Altenburg), 3. Nils Mann (AV JK Conc. Zella-Mehlis).


Ergebnis: B-Jugend ,
34 kg: 1. Friedrich Weisheit (FRV Tenneberg Waltershausen), 2. Raphael Trautwein (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 3. Niclas Hoppe (SV Sömmerda).
38 kg: 1. Ibrahim Galamatov (RSV Rotation Greiz), 2. Ali Aminow (KSC Apolda ), 3. Marco Krüger (AC Germania Artern), 4. Pascal Filla (AC Germania Artern).
41 kg: 1. Tom Wacker (SV Sömmerda), 2. Willi Hempel (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 3. Noah Straka (1. SV Pößneck).
44 kg: 1. Sid Wetzel (KSV Pausa).
48 kg: 1. Gunnar Frisch (KSV Pausa), 2. Max Schmalfuß (KSV Pausa), 3. Sheyh Jushaev (RSV Rotation Greiz), 4. Finn Zipfel (RSV Rotation Greiz).
57 kg: 1. Ivan Pavlenkov (VfL Wolfhagen), 2. Ian Mathias (SV Sömmerda).
62 kg: 1. Max Wieland (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 2. Arbi Israilow (FRV Tenneberg Waltershausen), 3. Johannes Wismer (FRV Tenneberg Waltershausen).
68 kg: 1. Robin Renz (RSV 09 Heldrungen).


Ergebnis: C-Jugend ,
29 kg: 1. Jack Eisenhardt (AC Germania Artern), 2. Francis Richter (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 3. Patrick Lenzer (KSC Apolda ), 4. Pepe Carlos Stötzer (FRV Tenneberg Waltershausen).
31 kg: 1. Ilja Pavlenkov (VfL Wolfhagen), 2. David Barth (SG Drei Gleichen Mühlberg), 3. Islam Abdurashidov (RSV Plauen), 4. Konstantin Lötsch (SV Sömmerda).
34 kg: 1. Pascal Hessel (RSV Rotation Greiz), 2. Luan Schwamberger (FRV Tenneberg Waltershausen), 3. Richard Brand (RSV Plauen), 4. Jan Schmalfuß (KSV Pausa), 5. Carlos Hupfer (KSV Pausa), 6. Samuel Laue (JK 03 Albrechts).
38 kg: 1. Raphael Titze (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 2. Noah Allendorf (AC Germania Artern), 3. Shaid Jushaev (RSV Rotation Greiz), 4. Luis von Nordheim (JK 03 Albrechts), 5. Konstantin Wunderlich (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 6. Kurt Bauer (1. SV Pößneck).
42 kg: 1. Konrad Schütz (KSV Pausa), 2. Sean-Luca Hack (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 3. Cedric Ziems (JK 03 Albrechts), 4. Leon Blume (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 5. Gabriel Barbieru (RSV Plauen).
46 kg: 1. Kristian Flink (VfL Wolfhagen), 2. Max Neubert (AC Germania Artern), 3. Oliver Lenzer (KSC Apolda ), 4. Alikhan Arsakaev (KSC Apolda ).
50 kg: 1. Franz Günther (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 2. Maurice Kühnel (SV Sömmerda).
54 kg: 1. Philipp Welsch (ASV Bad Salzungen).
63 kg: 1. Hendrik Jahn (1. SV Pößneck), 2. Alexander Barkov (KSC Motor Jena).


Ergebnis: D-Jugend ,
23 kg: 1. John Barth (SG Drei Gleichen Mühlberg), 2. Silas Warmuth (RSV Rotation Greiz).
25 kg: 1. Boas-Bertram Böttger (RV Thalheim), 2. Nils Lippmann (RSV Plauen).
27 kg: 1. Joey Wrensch (1. SV Pößneck), 2. Luis Schmidt (SG Drei Gleichen Mühlberg), 3. Magomed Abdurasidov (RSV Plauen), 4. Mikail Barbieru  (RSV Plauen).
29 kg: 1. Felix Wächter (KSC Motor Jena), 2. Lennart Schmidt (SG Drei Gleichen Mühlberg), 3. Carl Hocke (KSV Pausa).
31 kg: 1. Fabian Wächter (KSC Motor Jena), 2. Tom-Louis Trenker (FRV Tenneberg Waltershausen), 3. Leon Weller (RSV Rotation Greiz), 4. Oscar König (1. SV Pößneck).
34 kg: 1. Magnus Hötzel (JK 03 Albrechts), 2. Lennox Schmidt (JK 03 Albrechts), 3. Lars Kramer (KSC Apolda ), 4. Corvin Zeuner (AV JK Conc. Zella-Mehlis), 5. Vin Bräuer (RV Thalheim), 6. Aljosha Samarskyi (1. SV Pößneck).
38 kg: 1. Cody Straka (1. SV Pößneck), 2. Ragnar Hoffmann (1. SV Pößneck), 3. Paul Schneider   (RSV Plauen).
42 kg: 1. Janne Ludwig  (FRV Tenneberg Waltershausen), 2. Shawn Taylor Kaul (RSV Rotation Greiz), 3. Eddy Hilgemann (JK 03 Albrechts).
46 kg: 1. Leroy Jetschke (RSV Rotation Greiz), 2. Cedrick Storm (AV JK Conc. Zella-Mehlis).
55 kg: 1. Linus Hörchner (ZSG Walterhausen ), 2. Yasin Fechtner (RSV Plauen).

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 26. Januar 2018 um 19:19 Uhr  

Sponsoren

Banner

Club der 100


Nächste Turniere

Samstag, 05. Mai 2018
Grundschulmannschaftswettkampf

Freitag, 11. Mai 2018
Nationales Trainingslager

Freitag, 18. Mai 2018
Grand Prix Dormagen

Samstag, 26. Mai 2018
Unstrutpokal


Finde uns auf Facebook