Start

Zweite Mannschaft unterliegt beim kleinen Thüringenderby

E-Mail Drucken

Am Samstag war die zweite Mannschaft des KSC in der Oberliga Thüringen zu Gast bei der Reserve des RSV Rotation Greiz. Die Gastgeber entschieden das "kleinen Thüringenderby" mit 18:12 für sich.

Krankheitsbedingt war der KSC nur mit 7 Startern für die 8 Gewichtsklassen angereist, die 55kg Freistil blieb unbesetzt. Zusätzlich musste auch in der Gewichtklasse 96 kg Nils Schumacher kurzfristig für Michael Stanja einspringen. Damit war heute nicht mehr drin, konstatierte Mannschaftbetreuer Gerald Pfister der seinen Jungs aber trotz Niederlage eine gute kämpferische Leistung bescheinigte.

Der KSC kam durch Lucas Bittmann (60 kg, FR, 3:1 PS) gegen Toni Kassarov, Stev Kurth (84 g, FR, 4:0 TÜ) gegen Florian Giegling und Toni Bernhardt (120 kg, FR, 4:0 AS) gegen Ralf König zu drei ungefährdeten Siegen. Klasse gekämpft, aber am Ende unterlegen waren Raphael Lorenz (50 kg, GR, 1:3 PN) gegen Jusoa Greschok, Chris Bösemann (66 kg, FR, 0:3 PN) gegen Wladimir Arutunjan, Bastian Koppe (74 kg, GR, 0:4 TÜ) gegen Joel Greschok und Nils Schuhmacher (96 kg, GR, 0:3 PN) gegen Benjamin Giegling.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. September 2011 um 20:34 Uhr  

Dieses Webseite verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Cookies werden nur für die Operationen der Webseite genutzt, die für deren Funktionalität notwendig sind und diese wurden bereits gesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Webseite zur erfahren und wie dieses zu löschen sind, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.