Start Neuigkeiten Frauenringen Anne Nürnberger kurz vor dem Abflug nach Rom

Anne Nürnberger kurz vor dem Abflug nach Rom

Kurz vor ihrem Abflug zu den Europameisterschaften in Rom, habe ich mich mit Anne Nürnberger getroffen und geschaut, wie es unserem Shootingstar vor ihrem Saisonhöhepunkt geht.

EM 2018
Anne Nürnberger und Lars Wolf beim Gespräch im Innenhof des Sportgymnasiums Jena.

Lars: Hi Anne, wann fliegt ihr eigentlich nach Rom und wann stehst du das erste Mal auf der Matte?
Anne: Am 31.07. fliegen wir nach Rom und schon am 01.08. ringt meine Gewichtsklasse.

Lars: Ziemlich kurze Zeit zum Akklimatisieren, ein Problem für dich?
Anne: Eigentlich nicht, als Internatsschülerin werde ich mich sicherlich schnell an die neue Umgebung gewöhnen.

Lars: Wenn ich dich so sehe, habe ich den Eindruck, dass du richtig fit bist. Zufrieden mit der Vorbereitung auf die EM?
Anne: Ich habe mich hier während der Ferien mit meinem Trainer Hartmut Reich vorbereitet und alles lief ziemlich gut. Eine Woche hatte ich Jenny Hast, die ebenfalls zur EM fährt, als Trainingspartnerin vor Ort. Danach waren wir mit der Nationalmannschaft in Schifferstadt. Jetzt, in der letzten Woche vor dem Wettkampf, versuche ich mein Gewicht zu machen und gehe mit Herrn Reich auf die Matte. Zwei Kilo habe ich noch, aber das wird schon

Lars: Fällt es dir bei der Hitze leichter abzunehmen?
Anne: Man könnte es zwar vermuten, aber man hat bei diesen Temperaturen schnell Durst und das macht das Abkochen nicht leichter.

Lars: Einen ehemaligen Weltmeister als Trainer zu haben ist sicherlich kein Nachteil, besonders wenn man noch gegen ihn ringen kann, oder?
Anne: Ich kann noch eine ganze Menge von ihm lernen und er gibt mir viele taktische Hinweise für meine Kämpfe. Es ist schon beeindruckend, wie fit mein Trainer noch ist.

EM 2018
Anne Nürnberger bekommt letzt Tips von Trainer Hartmut Reich in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung auf den Saisonhöhepunkt in Rom.

Lars: Hast du für die EM ein konkretes Ziel oder hat der DRB dir etwas vorgegeben
Anne: Ich versuche mir keinen Druck zu machen und möchte meine ersten Europameisterschaften genießen. Natürlich werde ich mein Bestes geben und hart fighten, eine Platzierung hat mir der Bundestrainer aber nicht vorgegeben.

Lars: Was sind denn deine Stärken und Schwächen auf der Matte?
Anne: Hmmm, da rede ich eigentlich nicht so gern drüber. Viele sagen, dass ich mehr Kraft hätte als meine Gegnerinnen (Anmerkung von mir: Anne macht 75 kg Bankdrücken). Eine Schwäche ist vielleicht meine verbesserungswürdige Explosivität.

Lars: Hast du eine Spezialtechnik?
Anne: Ich kämpfe gern über die Beine und mache meine Punkte meistens mit Beinangriffen. Im Bodenkampf ist die Rolle meine Lieblingstechnik.

Lars: Was liebst und was hasst du im Training?
Anne: Hassen ist etwas übertrieben, aber Ausdauerläufe und Schnelligkeitsübungen sind nicht meine Spezialität. Auf der Matte und im Kraftraum bin ich dagegen sehr gern.

Lars: Wie ist eigentlich der Teamspirit im Team Germany?
Anne: Wir sind eine coole Truppe und kennen uns alle schon lange von den Lehrgängen und Meisterschaften. Eyleen Sewina aus Greiz ist eine echte Freundin, wir kennen uns seit vielen Jahren und haben viel Zeit am Sportgymnasium miteinander verbracht. Sie hat ja letztes Jahr schon bei der WM teilgenommen und kann mir bestimmt ein paar Tipps geben. Ich werde auf jeden Fall jede Ringerin voll unterstützen.

Lars: Hast du eigentlich ein Vorbild?
Anne: Maria Selmaier ist mein absolutes Vorbild. Was sie erreicht hat ist großartig.

Lars: Hatte sie ein paar wertvolle Tipps für dich parat?
Anne: Locker bleiben und alles auf sich wirken lassen ;-) …

Lars: Hast du vor dem Kampf ein Ritual?
Anne: Nicht wirklich. Seit ich sportpsychologisch von Dr. Eismann betreut werde, mache ich meine Entspannungs- und Aktivierungsübungen. Aber so etwas wie „immer mit dem rechten Fuß zuerst auf die Matte treten“ mache ich nicht.

Lars: Gleich haben wir es geschafft. Wegen der EM konntest du nicht in den Urlaub fahren. Was magst du mehr, Berge oder Strand?
Anne: Auf jeden Fall die Berge. Ich muss im Urlaub immer aktiv sein. Faul am Strand zu liegen, wäre nichts für mich.

Lars: Hast du noch Zeit für Hobbies neben dem Sport?
Anne: Ich lese sehr gern, aber keine Romane oder Science-Fiction. Am liebsten Bücher über wahre Begebenheiten.

Liebe Anne, vielen Dank für deine Zeit. Der KSC Motor Jena drückt dir ganz fest die Daumen. Genieße die Europameisterschaften und zeig was du kannst!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. August 2018 um 21:49 Uhr  

Nächste Turniere

Samstag, 12. Januar 2019
Thüringer Meisterschaft KRK

Samstag, 19. Januar 2019
Thüringer Meisterschaft FRK

Samstag, 26. Januar 2019
Mitteldeutsche Meisterschaft

Samstag, 23. Februar 2019
Pokal des Bürgermeisters


Dieses Webseite verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Cookies werden nur für die Operationen der Webseite genutzt, die für deren Funktionalität notwendig sind und diese wurden bereits gesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Webseite zur erfahren und wie dieses zu löschen sind, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.