Start Frauenringen Maria Selmaier und Anne Nürnberger wurden für Saisonleistung vom TRV geehrt

Maria Selmaier und Anne Nürnberger wurden für Saisonleistung vom TRV geehrt

Greiz – Erfolge sollen gefeiert- und die Sportler und Trainer entsprechend geehrt werden, lange suchte man beim Thüringer Ringer- Verband nach einer guten Möglichkeit, die Athletinnen und Athleten in gebührender Form auszuzeichnen.

Am vergangenen Samstag landeten die Verantwortlichen des TRV bei der Wahl der Örtlichkeit einen Volltreffer, denn beim Vogtland-Derby zwischen dem RSV Rotation und der WKG Pausa/Plauen fanden sich über 1000 Zuschauer in der Sporthalle an der Eisbahn in Greiz ein.

WM Jun 2018
Anne Nürnberger (2.v.l.) und Maria Selmaier (3.v.l.) bei der Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Thüringer Ringerverbandes im Jahr 2018. Foto: Jörg Richter

Riesen Applaus gab es, als Eyleen Sewina aufgerufen wurde, die es in diesem Jahr schaffte, den Deutschen Meistertitel bei den Juniorinnen zu erringen. Anfang August dann ihr bislang größter Erfolg, die Ringerin aus Greiz erkämpfte in Rom (ITA) Silber bei den Europameisterschaften der Juniorinnen. Und fast hätte die junge Dame noch einen drauf gesetzt, denn bei den Weltmeisterschaften, die vor 4 Wochen im slowakischen Trnava ausgetragen wurden, schrammte sie nur knapp am Einzug ins kleine Finale um Bronze vorbei.

Ausgezeichnet wurde weiterhin Anne Nürnberger (KSC Motor Jena), die Sportschülerin war ebenfalls für EM und WM nominiert, kämpfte in Rom und Trnava noch im jüngsten Jahrgang der Juniorinnen und sollte dort erste Erfahrungen bei ihrem internationalen Debüt sammeln. Mit ihrem 7. Platz bei den Europameisterschaften stellte die junge Dame vom KSC Motor Jena aber auch schon ihren Fuß in die Türe zur internationalen Spitze.

Da wo Eyleen Sewina und Anne Nürnberger noch hinwollen, da war Maria Selmaier (KSC Motor Jena) schon, nämlich bei Olympischen Spielen. Zur Halbzeit zwischen Rio 2016 und Tokyo 2018 nimmt die Sportpolizistin aus Jena ordentlich Anlauf und will nun bei den Weltmeisterschaften der Frauen in Budapest (HUN) schon einmal für das kommende Jahr testen, denn 2019 gelten die Welttitelkämpfe in Kasachstan schon als Olympiaqualifikation.

Weitere Auszeichnungen für Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften gingen an Joel Wrensch (3. Platz Junioren), Johannes Krause (3. Platz A-Jugend), Lucas Hanke (5. Platz A-Jugend / alle RSV Rotation Greiz), sowie Jil Niemandt (6. Platz) und Malte Guthmann (4. Platz A-Jugend / beide KSC Apolda).

Die Auszeichnungen wurden vorgenommen vom Jugendreferenten de TRV Ronny Jurke, der TRV-Frauenreferentin Susanne Wrensch und dem Landestrainer für den weiblichen Bereich Hartmut Reich.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 02. Oktober 2018 um 20:45 Uhr  

Nächste Turniere

Samstag, 24. November 2018
Almrodt Gedächtnisturnier

Freitag, 30. November 2018
Internationales Turnier

Samstag, 01. Dezember 2018
08:00 - 17:00 Uhr
Nikolaus Turnier

Sonntag, 02. Dezember 2018
Sparkassenpokal


Dieses Webseite verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Cookies werden nur für die Operationen der Webseite genutzt, die für deren Funktionalität notwendig sind und diese wurden bereits gesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Webseite zur erfahren und wie dieses zu löschen sind, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.