Start Neuigkeiten Aktuell Weltmeisterschaften der Männer und Frauen in Budapest (HUN), vom 20.-28.10.2018

Weltmeisterschaften der Männer und Frauen in Budapest (HUN), vom 20.-28.10.2018

Für die Ringer steht mit den Weltmeisterschaften vom 20.-28. Oktober der Jahres-Höhepunkt an, nach 1958 (GR), 1985 (FR), 1986 (GR/FR), 2005 (Männer und Frauen) und 2013 (Männer und Frauen) vergab der Ringer-Weltverband die Welttitelkämpfe erneut an die ungarische Hauptstadt Budapest.

WM Jun 2018
Maria Selmaier (rotes Trikot), hier in einem Kampf gegen Eyleen Sewina, geht bei den Weltmeisterschaften in Budapest in der Gewichtsklasse bis 72 kg an den Start. Foto: Jörg Richter

Vor allem seit 2013 hat sich im Ringkampfsport sehr viel getan, die Reformen des Serben Nenad Lalovic greifen, doch nicht nur das Geschehen auf der Matte ist interessanter und spannender geworden, auch das Umfeld hat sich an neue Bedürfnisse und Vorgaben des IOC angepasst. Viele Besucher der Weltmeisterschaft 2015 in Las Vegas (USA) waren vom sportlichen Geschehen, aber auch vom Umfeld der Titelkämpfe in der Stadt des Glücksspiels restlos begeistert. Doch Paris setzte 2017 noch einen drauf, die Begeisterung auf- und an den Ringermatten übertraf alle Erwartungen. Allein der Jahrhundertkampf zwischen Kyle Snyder und Abdulrashid Sadulaev erzeugte Gänsehaut-Atmosphäre pur.

Doch auch die Magyaren powern schon im Vorfeld ordentlich für die WM 2018 in der Laszlo Papp-Arena, die an den beiden Wochenenden bereits ausverkauft ist. Dabei hat die Arena, die in direkter Nachbarschaft mit dem Puskás Ferenc Stadion, der Freiluft-Eisarena Kisstadion und dem Velodrom Millenáris Sportpálya liegt, maximal 15.000 Plätze und gilt damit als größte Sportarena des Landes.

8 Tage Ringkampf pur erwartet die Fans der wohl ältesten Sportart der Welt vom 20.-28. Oktober, mittendrin, statt nur dabei sind auch Ringer aus Thüringen. In Budapest ist gewissermaßen Halbzeit zwischen den Olympischen Spielen von 2016 in Rio und 2020 in Tokyo, die Ringer nehmen bereits wieder Maß, denn schon bei den Weltmeisterschaften 2019 in Astana (KAZ) werden die ersten Olympiatickets für Tokyo vergeben. Und da wird jetzt schon einmal Maß genommen.

Den Mittelteil jeder Meisterschaft bildet der weibliche Bereich, der seit 1987 Weltmeisterschaften austrägt. Seit 2004 steht der Frauenringkampf im Olympischen Programm. Seit 2012 sind die Damen gleichberechtigt mit den Männern, sie kämpfen in ebenso vielen Gewichtsklassen, wie ihre männlichen Mitstreiter im Freistil- und griechisch-römischen Ringkampf.

In Budapest schickt Frauen-Bundestrainer Patrick Loes 6 Ringerinnen an den Start.

Eine lange Liste an Erfolgen hat Maria Selmaier (72 kg/KSC Motor Jena), die sich für die Olympischen Spiele 2016 in Rio qualifizierte, jedoch nicht unter die Besten ihrer Gewichtsklasse rücken konnte. Maria Selmaier war bei den Juniorinnen überaus erfolgreich, holte zahlreiche Medaillen, doch bei den Frauen wartet die sympathische Ringerin noch auf den großen Wurf – sprich eine Medaille. 2015 war die Ringerin, die in Magdeburg das Ringer-A-B-C-erlernte und dann an das Leistungszentrum nach Jena, unter die Fittiche von Ex-Weltmeister Hartmut Reich wechselte, mit EM-Rang 5 ganz nah dran.

Beim Ion Corneanu & Ladislau Simon Memorial-Turnier in Rumänien gewann Maria Selmaier Silber und holte sich damit die Nominierung zur WM in Budapest im Limit bis 72 kg.

Den Startschuss in die Weltmeisterschaften 2018 in Budapest geben allerdings die Freistilringer. Doch die deutschen Freistilspezialisten haben es gegen eine immer größer werdende Breite von Weltklasseathleten bekanntlich schwer, arbeiten sich jedoch Schritt für Schritt an die Spitze heran.

So gelang es Martin Obst (79 kg/1. Luckenwalder SC) bei den Europameisterschaften 2018 bis ins Finale vorzustoßen und in Kaspiisk (RUS) die Silbermedaille zu erkämpfen.

WM Jun 2018
Martin Obst (blaues Trikot), hier in einem Kampf gegen Nagy (HUN), geht bei den Weltmeisterschaften in Budapest in der Gewichtsklasse bis 79 kg (Freistil) an den Start. Foto: Jörg Richter

Eigentlich hatte Martin Obst 2013 seine Ringerschuhe bereits an den berühmten Nagel gehangen, doch zwei Jahre später probierte er es noch einmal und schaffte erneut den Sprung in die Auswahl, nahm an den Weltmeisterschaften 2015 in Las Vegas (USA) teil. 2016 scheiterte der Routinier aus Berlin nur knapp an einer Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio, zwei Jahre später dann doch die internationale Medaille bei den Europameisterschaften in Kaspiisk für den nunmehr 32-jährigen.

Zahlreiche deutsche Ringkampf-Fans begleiten die deutschen Auswahlringer nach Budapest, um ihnen vor Ort den Rücken zu stärken.

Die deutsche Mannschaft für die WM 2018 in Budapest (HUN)

Freistil

  • 79 kg: Martin Obst (1. Luckenwalder SC)
  • 86 kg: Ahemd Dudarov (SV Triberg)
  • 97 kg: Erik Thiele (KAV Mansfelder Land)
  • 125 kg: Nick Matuhin (1. Luckenwalder SC)

Frauen

  • 53 kg: Nina Hemmer (AC Ückerath)
  • 57 kg: Sandra Paruszewski (AV Sulgen)
  • 62 kg: Luisa Niemesch (SVG Weingarten)
  • 68 kg: Anna Schell (RLZ Aschaffenburg)
  • 72 kg: Maria Selmaier (KSC Motor Jena)
  • 76 kg: Aline Focken (KSV Krefeld)

Griechisch-römischer Stil

  • 60 kg: Etienne Kinsinger (KSV Köllerbach)
  • 67 kg: Erik Weiß (RSV Hansa 90 Frankfurt/O.)
  • 72 kg: Frank Stäbler (KSV Musberg)
  • 77 kg: Pascal Eisele (SV Fahrenbach)
  • 82 kg: Roland Schwarz (ASC Bindlach)
  • 87 kg: Denis Kudla (VfK Schifferstadt)
  • 97 kg: Peter Oehler (VfK Mühlenbach)
  • 130 kg: Eduard Popp (VfL Neckargartach)

Zeitplan der Titelkämpfe in Budapest (20.-28.10.2018)

Samstag, 20.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikation 61-, 74-, 86-, 125 kg (Freistil)
  • 16.45-17.45 Ihr Halbfinals 61-, 74-, 86-, 125 kg (Freistil)

Sonntag, 21.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikation 57-, 65-, 79-, 92 kg (Freistil)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 61-, 74-, 86-, 125 kg (Freistil)
  • 16.45-17.30 Uhr Eröffnungszeremonie
  • 17.45-18.45 Uhr Halbfinals 57-, 65-, 79-, 92 kg (Freistil)
  • 19.00-21.30 Uhr Finals 61-, 74-, 86-, 125 kg (Freistil)

Montag, 22.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikation 70-, 97 kg (Freistil), 55-, 59 kg (Frauen)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 57-, 65-, 79-, 92 kg (Freistil)
  • 16.45-17.45 Uhr Halbfinals 70-, 97 kg (Freistil), 55-, 59 kg (Frauen)
  • 18.00-20.30 Uhr Finals 57-, 65-, 79-, 92 kg (Freistil)

Dienstag, 23.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikationsrunden 65-, 68-, 72-, 76 kg (Frauen)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 70-, 97 kg (Freistil), 55-, 59 kg (Frauen)
  • 16.45-17.45 Uhr Halbfinals 65-, 68-, 72-, 76 kg (Frauen)
  • 18.00-20.30 Uhr Finals 70-, 97 kg (Freistil), 55-, 59 kg (Frauen)

Mittwoch, 24.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikationsrunden 50-, 53-, 57-, 62 kg (Frauen)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 65-, 68-, 72-, 76 kg (Frauen)
  • 16.45-17.45 Uhr Halbfinals 50-, 53-, 57-, 62 kg (Frauen)
  • 18.00-20.30 Uhr Finals 65-, 68-, 72-, 76 kg (Frauen)

Donnerstag, 25.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikationsrunden 55-, 63-, 72-, 82 kg (gr.-rö- Stil)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 50-, 53-, 57-, 62 kg (Frauen)
  • 16.45-17.45 Uhr Halbfinals 55-, 63-, 72-, 82 kg (gr.-rö- Stil)
  • 18.00-20.30 Uhr Finals 50-, 53-, 57-, 62 kg (Frauen)

Freitag, 26.10.2018<

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikationsrunden 60-, 67-, 87 kg (gr.-rö. Stil)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 55-, 63-, 72-, 82 kg (gr.-rö. Stil)
  • 17.00-17.45 Uhr Halbfinals 60-, 67-, 87 kg (gr.-rö. Stil)
  • 18.00-21.00 Uhr Finals 55-, 63-, 72-, 82 kg (gr.-rö. Stil)

Samstag, 27.10.2018

  • 10.30-15.30 Uhr Qualifikationsrunden 77-, 97-, 130 kg (gr.-rö. Stil)
  • 10.30-15.30 Uhr Hoffnungsrunden 60-, 67-, 87 kg (gr.-rö. Stil)
  • 17.00-17.45 Uhr Halbfinals 77-, 97-, 130 kg (gr.-rö. Stil)
  • 18.00-20.30 Uhr Finals 60-, 67-, 87 kg (gr.-rö. Stil)

Sonntag, 28.10.2018

  • 13.30-15.15 Uhr Hoffnungsrunden 77 kg-, 97-, 130 kg (gr.-rö. Stil)
  • 15.30-18.00 Uhr Finals 77 kg-, 97-, 130 kg (gr.-rö. Stil)
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Oktober 2018 um 14:06 Uhr  

Nächste Turniere

Samstag, 24. November 2018
Almrodt Gedächtnisturnier

Freitag, 30. November 2018
Internationales Turnier

Samstag, 01. Dezember 2018
08:00 - 17:00 Uhr
Nikolaus Turnier

Sonntag, 02. Dezember 2018
Sparkassenpokal


Dieses Webseite verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Cookies werden nur für die Operationen der Webseite genutzt, die für deren Funktionalität notwendig sind und diese wurden bereits gesetzt. Um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Webseite zur erfahren und wie dieses zu löschen sind, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.